Gustav-Heinemann-Gesamtschule Mülheim an der Ruhr - Europaschule in NRW

Gustav meets Hurrelmann

Virtuelle Podiumsdiskussion mit Deutschlands bekanntem Sozialwissenschaftler

 

Am 24. März 2022 hatten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II eine außergewöhnliche Pädagogikstunde, die allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Hurrelmann, Pädagogik Q1, 2021-2022 - Savvidou, AlexandraDenn die Schülerinnen und Schüler hatten die Chance per Videokonferenz mit Prof. Dr.  Klaus Hurrelmann ins Gespräch zu kommen. Prof. Dr. Klaus Hurrelmann ist ein Sozialwissenschaftler, der unter anderem das Modell der produktiven Realitätsverarbeitung entwickelt hat. Das Modell stellt einen Zusammenhang zwischen der Identitätsbildung und der Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen sowie der Anpassung an die Gesellschaft dar.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse, wie die Corona-Lage und dem Krieg in der Ukraine, stellt sich die Frage, wie stark die Entwicklungsaufgaben im Jugendalter beeinflusst werden und inwieweit sich die Möglichkeiten zur Bewältigung der Entwicklungsaufgaben dadurch in der Zukunft verändert haben.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtsreihe auf einen Artikel stießen, in dem Herr Hurrelmann Ganztagschulen für “Mogelpackungen” hält, stellte sich nun die Frage, wie seiner Meinung nach ein identitätsförderndes Schulsystem aussieht?

Durch das Gespräch konnten diese und weitere Fragen beantwortet werden und den Schülerinnen und Schülern konnte das Modell der produktiven Realitätsverarbeitung anhand von Beispielen nähergebracht werden.

 

Text: Vanessa Osagie, Michelle Krämer
Foto: Melanie Juncker


Druckerfreundliche Version 

Beitrag als PDF-Datei herunterladen 

Transparenter Pixel

© Gustav-Heinemann-Schule Mülheim an der Ruhr, Stand: 25.05.2022 www.gustav-ghs.de